Travel medicine

Fernreisen sind heute beruflich wie privat eine Selbstverständlichkeit. Doch das Reisen ohne Grenzen ist nicht frei von gesund­heitlichen Risiken. Immer häufiger konsultieren Menschen den Arzt, die nach Fernreisen über Beschwerden und plötzliche Erkrankungen klagen.

Die Medizin spricht in diesem Zusammen­hang von so genannten Baggage-Krankheiten, die man quasi im Koffer mit nach Hause bringt, und die erst Wochen danach offen zu Tage treten.

Der Hausarzt stand bisweilen vor einem ‚Rätsel‘, wenn es um Tropenerkrankungen wie z.B. die Malaria ging.

Diese Entwicklung führte zum Entstehen einer neuen medizinischen Disziplin, eben der Reisemedizin. Computerprogramme mit aktuellen Länderinformationen garantieren einen aktuellen Informationsstand zu den verschiedenen Erkrankungen.

Wir informieren Sie vor Reiseantritt (besser jedoch 2 Monate vorher!) auf der Basis aktueller Daten umfassend über die medizinischen Gegebenheiten im Gastland –insbesondere bei Fernreisen, Aufenthalten in den Tropen und besonderen Reiseformen wie Trekking, Tauchen oder Bergsteigen.

Selbstverständlich führen wir alle notwendigen Impfungen und Prophylaxe-Maßnahmen (wie den Malaria- Schutz) hier in der Praxis durch.

Reisen ohne Reue
Was Sie vor Reiseantritt bedenken sollten…

Reisen ist für uns mit Freude und vielen positiven Erwartungen verbunden. Wir sind gespannt auf neue Erfahrungen und Menschen, möchten unseren Horizont erweitern oder einfach nur vom Alltag ausspannen.

Für unseren Körper können gerade Fernreisen schnell zu einem gefährlichen Abenteuer werden – besonders dann, wenn wir unsere gesundheitlichen Grenzen nicht kennen und uns nicht gezielt und rechtzeitig auf die Situation im Gastland vorbereiten.

Dies gilt schon für gesunde Menschen – ganz wichtig ist die Vorbereitung aber für chronisch Kranke. Wer von einer der folgenden Erkrankungen betroffen ist, benötigt eine ganz spezielle Reiseprophylaxe:

  • Allergien, Asthma
  • Herz- Kreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Chron. Infektionserkrankungen
  • Leber- und Magenerkrankungen
  • Darmerkrankungen

Ähnliches gilt auch für Schwangere. In allen diesen Fällen ist eine individuelle ärztliche Beratung erforderlich. Doch auch Gesunde sollten ihre Konstitution rechtzeitig vor Reiseantritt untersuchen lassen. So lassen sich mögliche Risikofaktoren erkennen und man kann die Reise stressfrei genießen.

Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig vor Reisebeginn einen Termin und geben Sie dabei an, dass Sie eine Reiseberatung wünschen. Wir planen dann genügend Zeit ein.

 

Die reisemedizinische Beratung zählt nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Sie ist eine individuelle Gesundheitsleistung und wird nach der GOÄ berechnet. Gerne informieren wir Sie vorab über die zu erwartenden Kosten.